Speed und Adrenalin - Willkommen in unserer Welt
Speed und Adrenalin - Willkommen in unserer Welt

Racing - Unsere Leidenschaft

Rennstall

Unser Rennstall mit Sitz in Nidderau und Wesel geht auf einer der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt auf Zeiten- und Platzjagd.

Wir messen uns mit bis zu 170 anderen Racern, die alle zur gleichen Zeit in den unterschiedlichsten Rennfahrzeugen, aufgeteilt in Klassen, an den Start gehen.

Unsere beiden Rennfahrer werden sich das Cockpit während des Rennens teilen. Somit ist ein Fahrerwechsel während des Boxenstops notwendig.

Crew

Um erfolgeich im Motorsport bestehen zu können, bedarf es neben den Fahreren, dem Rennwagen, Servicetruck und den Sponsoren, eines gut eingespielten Teams hinter den Kulissen. Denn ein erfolgreiches Rennen ist immer Teamarbeit.

Insgesamt besteht unser Team aus einem Kfz-Meister und bis zu 3 Mechanikern, die vor, während und nach den Rennen unser Rennfahrzeug umsorgen und es fit für die Herausforderungen der Nordschleife halten.

Unsere drei Supporter sorgen für den notwendigen An- und Abtransport des Materials, den Auf- und Abau unserer Box und auch für die Aufzeichnung, Auswertung und Veröffentlichung unseres Videomaterials.

Auch Rennfahrer müssen ebenso wie Mechaniker und Supporter essen und schlafen. Unsere Hospitality Crew kümmert sich aber nicht nur um unsere Bedüfrnisse, sondern auch um die Befürnisse unserer Gäste und Trackday Kunden.

 

Die legendäre Nordschleife

Seit ihrer Erbauung (1925 - 1927) genießt die Nordschleife den Ruf als furchteinflößende und unbarmherzige Strecke durch die Eifelwälder. Ein englischer Journalist, der die Nordschleife beim Eröffnungsrennen am 18. Juni 1927 besichtigte, kam gar zu dem Schluss, "dass man wohl einen torkelnden Riesen im Vollrausch losgeschickt hat, um die Strecke festzulegen".

Der Formel-1-Pilot Sir John Young Jackie Stewart – immerhin drei mal Weltmeister in den Jahren 1969, 1971 und 1973 – war von der Strecke sogar derart beeindruckt, dass er ihr den Namen verpasste, den sie wohl nie mehr loswerden wird: "Grüne Hölle".

Ein Rennen und gar ein Sieg auf der Nordschleife hat für jeden Rennfahrer seit jeher eine ganz besondere Bedeutung, denn dieser Kurs ist einer der anspruchvollsten schlechthin.

Schwierige Kurven, tückische Kuppen, starke Neigungen und Gefälle sowie häufig wechselnde Fahrbahnbeläge fordern großes fahrerisches Können und stellen die Fahrzeuge auf eine harte Probe.

Mit einer Länge von 20,832 km und 73 Kurven (davon 33 links, 40 rechts) bietet die Rennstrecke Steigungen bis max. 17% und Gefälle bis max. 11%.

 

RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring

Die R-C-N, vormals Castrol-Haugg-Cup, gilt als Deutschlands älteste Serie für Tourenwagen-Motorsport. Sie wird seit den frühen 1960er-Jahren ausgetragen.

Mehr als 160 Starter gehen in verschiedenen Klassen gemeinsam auf die Nordschleife und müssen ihr Können über eine Gesamtdistanz von mehr als 300 km beweisen.

Mit den Saisonhöhepunkten im Rahmenprogramm des 24h-Rennens sowie dem 3h-Abschlussrennen kommt die Serie auf über 300.000 Zuschauer direkt am Ring.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren und Unterstützer finden Sie hier.

Kontakt

IMM Inside Media Motorsports Ltd.

Siemensstrasse 27

61130 Nidderau

Fon +49 (0)6187/41377-86

Kontaktformular...


Anrufen

E-Mail

Anfahrt